Show Less
Restricted access

Beziehungen zwischen dem Wartegg-Zeichentest (WZT) und dem deutschen High School Personality Questionnaire (HSPQ) von Schuhmacher/Cattell

Series:

Michael Brönnimann

Mit dem vorliegenden Buch leistet der Verfasser einen wertvollen Beitrag zur aktuellen Diskussion über Möglichkeiten, Grenzen und Berechtigung der Psychodiagnostik. Er greift Grundsatzfragen auf und stellt dann zwei prominente Persönlichkeitstests theoretisch und empirisch einander gegenüber, Verfahren, die auf völlig verschiedenen Wegen «die Persönlichkeit» erfassen wollen und somit zu ähnlichen Resultaten gelangen sollten. In einer aufwendigen empirischen Untersuchung weist der Verfasser nach, dass die tatsächliche Übereinstimmung der Testresultate ernüchternd gering ist.
Aus dem Inhalt: Die gegenwärtige Situation der Testdiagnostik - Die beiden untersuchten Tests und ihre Grundlagen - Allgemeine Überlegungen zur Gültigkeit und Vergleichbarkeit von Testresultaten empirischer Vergleich der beiden Tests - Folgerungen.