Show Less
Restricted access

Konstruktion - Wirklichkeit - Schöpfung

Das Wirklichkeitsverständnis des christlichen Glaubens im Dialog mit dem Radikalen Konstruktivismus unter besonderer Berücksichtigung der Kognitionstheorie H. Maturanas

Series:

Roija Weidhas

Als thematischer Horizont dieser Arbeit kann der Zusammenhang zwischen Glauben und Verstehen gelten. Es geht darum, ein Modell vorzustellen, mit dem ein Verstehen von «Erkennen» und «Verstehen» ermöglicht wird. Dieses Modell soll für die Erklärung des Zusammenhanges zwischen Offenbarungs- und Schöpfungstheologie offen sein. Als Ansatz für ein solches Modell einer Hermeneutik des Erkennens wird der Diskurs des Radikalen Konstruktivismus herangezogen. Durch eine kritische Analyse dieses Ansatzes wird ein Verstehens-Modell von «Erkenntnis» und «Wirklichkeit» entwickelt, das sich als Interpretament christlichen Wirklichkeitsverständnisses anwenden läßt. Die konstruktivistische Ersetzung von Behauptungen über subjekt-unabhängige Realität durch Bezugnahme auf die soziale Konnexion des Erkennenden wird am Beispiel des christlichen Schriftverständnisses vorgeführt.
Aus dem Inhalt: Radikaler Konstruktivismus - Erkenntnistheorie - Biblische Offenbarungs- und Schöpfungstheologie - Ontologie - Evangelisches Schriftverständnis - Hermeneutik.