Show Less
Restricted access

Hannah Arendts transzendentaler Tätigkeitsbegriff

Systematische Rekonstruktion ihrer politischen Philosophie im Blick auf Jaspers und Heidegger

Series:

Martin Braun

Hannah Arendts politische Philosophie tritt in einer essayistischen Manier auf. Das sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, daß sie streng durchdacht ist, strenger, als es ihre Ausdrucksmittel anzuzeigen scheinen. Unter Rückgriff auf gedankliche Strukturen ihrer Lehrer Jaspers und Heidegger, die in ihrem Werk latent gegenwärtig sind, kann die innere Kohärenz ihres Werkes herausgearbeitet werden. In dieser Arbeit erfolgt insbesondere eine systematische Entwicklung politischer Grundbegriffe wie Freiheit, Macht, Gewalt, Autorität, Herrschaft, Republik, totale Herrschaft und Despotie aus ihrem Begriff sprachlichen Handelns, wie er unter Zuhilfenahme der Philosophie von Emmanuel Levinas darstellbar ist.
Aus dem Inhalt: Systematik der Tätigkeiten - Transzendentaler Tätigkeitsbegriff - Arbeit - Herstellen, Handeln, Denken, Wollen, Urteilen - Pluralität und Natalität - Handeln und Sprechen - Wahrheit und Pluralität - Gewalt, Macht, Herrschaft, Autorität - Lehre der Staatsformen.