Show Less
Restricted access

Merkmale einer optimalen Weltwährungsordnung unter Berücksichtigung institutioneller Aspekte

Series:

Oliver Wolfrum

Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Ableitung der Merkmale einer optimalen Weltwährungsordnung. Unter Rückgriff auf die Theorie optimaler Währungsgebiete wird hierzu zunächst dargestellt, welche Wechselkursregelung einzurichten ist. Mit Hilfe des Instrumentariums der Neuen Politischen Ökonomie und der Neuen Institutionenökonomik wird anschließend untersucht, welcher institutionellen Regelung diese Ordnung bedarf. Als optimal erweist sich vor diesem Hintergrund ein System geeignet abgegrenzter Währungsgebiete (Währungsunionen), zwischen denen flexible Wechselkurse bestehen. Institutionell ist ein Zentralbankensystem einzurichten, bestehend aus den - unabhängigen - Zentralbanken der einzelnen Währungsgebiete und einer für die Koordination der Makropolitiken zuständigen Weltzentralbank.
Aus dem Inhalt: Geldpolitik und Fiskalpolitik bei fixen und flexiblen Wechselkursen - Theorie optimaler Währungsgebiete - Neue Institutionenökonomik - Neue Politische Ökonomie.