Show Less
Restricted access

Das Gerichtswesen des Herzogtums Pfalz-Zweibrücken im 18. Jahrhundert

Ein Beitrag zur territorialen Gerichtsbarkeit im Alten Reich

Series:

Monika Rose

Die Arbeit untersucht das Gerichtswesen des Herzogtums Pfalz-Zweibrücken und verfolgt dabei zunächst die Entwicklung der Gerichtsbarkeit bis zum Beginn des 18. Jahrhunderts. Beschrieben wird die Entstehung der beiden territorialen Gerichtsordnungen und das auf ihrer Grundlage beruhende Verfahrensrecht. Besonderes Gewicht legt die Untersuchung auf die Darstellung des pfalz-zweibrückischen Justizwesens im 18. Jahrhundert. Im Vordergrund stehen die Maßnahmen der Landesregierung, durch die der Ablauf der gerichtlichen Verfahren reformiert werden sollte.

«...øes handelt! sich um eine außerordentlich nützliche Arbeit, die unsere Kenntnisse auf dem Gebiet der territorialen Gerichtsbarkeit beträchtlich erweitert.» (Bernd-Rüdiger Kern, Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte)