Show Less
Restricted access

Die Psychologische Refraktärperiode

Series:

Robert Koch

Die psychologische Refraktärperiode ist ein Phänomen, welches auftritt, wenn eine Versuchsperson auf zwei Reize reagieren soll, die in kurzer zeitlicher Abfolge dargeboten werden. Wenn die Aufgabe verlangt, auf beide Reize so schnell wie möglich zu reagieren, dann ist die Reaktionszeit auf den zweiten Reiz in der Regel verlängert. Dieser Sachverhalt wird häufig damit erklärt, daß der Mensch als informationsverarbeitendes System wie ein Einkanal-System arbeitet. Die in der Literatur berichteten experimentellen Befunde lassen sich jedoch auch als das Resultat einer differentiellen Vorbereitung beider Reize erklären. Die Ergebnisse dreier in dieser Studie beschriebener Reaktionszeitexperimente stützen diese These.
Aus dem Inhalt: Aufmerksamkeit - Doppelaufgaben - Vorbereitungseffekte bei Reaktionszeitexperimenten - Das Problem der seriellen Ordnung.