Show Less
Restricted access

Platzanlage und Landschaftsgarten als "begehbare Utopien

Ein Beitrag zur Deutung der Templum-Salomonis-Rezeption im 16. und 18. Jahrhundert

Series:

Cornelia Limpricht

Der Templum Salomonis ist ein spirituelles Modell von hohem Wirkungsgrad in der europäischen Geistesgeschichte. Durch das Mittelalter bis weit in die Neuzeit figuriert der Tempel Salomos als «Tempel der Weisheit», «Tugendtempel», «Neuer Tempel», «Haus des Wissens», «Tempel des eigenen Inneren». Aus dieser Variationsbreite des Tempelmotives ergeben sich zwei Beispiele seiner Rezeption: die Platzanlage des Markusplatzes in Venedig und der Landschaftsgarten von Louisenlund bei Schleswig.
Aus dem Inhalt: Der Tempel Salomos und typologische Geschichtsbetrachtung - Venedig, Nuova Gerusalemme - Freimaurerische Rezeption des Templum Salomonis im Landschaftsgarten.