Show Less
Restricted access

Reise - Fahrt - Gang

Nomina der Fortbewegung in den altgermanischen Sprachen

Series:

Winfried Breidbach

In den altgermanischen Sprachen werden rund zwanzig etymologisch verschiedene Lexeme zur nominalen Bezeichnung einer konkreten Fortbewegung verwendet. Neben diese eigentliche Gebrauchsweise tritt eine Fülle weiterer, als sekundär zu erklärende Verwendungen. Auf der Basis eines Textkorpus von ca. 200000 Zeilen dokumentiert der Autor diese Verwendungsbreite der Lexeme im Alt- und Mittelhochdeutschen, Gotischen, Altnordischen, Altenglischen, Altfriesischen sowie Altsächsischen und zeichnet die jeweiligen Bedeutungsveränderungen und Bedeutungsübertragungen nach. Abschließend werden die voneinander deutlich verschiedenen Synonymenfelder der Einzelsprachen umrissen und ein Versuch unternommen, das Synonymenfeld «Reise - Fahrt - Gang» für die urgermanische Sprachperiode zu rekonstruieren.
Aus dem Inhalt: Belegsammlung (Bezeichung konkreter Fortbewegung; metaphorische und idiomatische Verwendungen) - Statistische Auswertung - Wortbildung - Etymologie - Historische Semantik - Rekonstruktion des Synonymenfeldes «Fortbewegung» im Urgermanischen.