Show Less
Restricted access

Die ertragsteuerliche Behandlung der Spaltung von Unternehmen

Eine steuersystematische Analyse der zugrundeliegenden Gewinnrealisierungstatbestände

Series:

Michael Riotte

Die Unternehmensspaltung ist in jüngster Zeit verstärkt in das Interesse der betriebswirtschaftlichen und steuerrechtlichen Diskussion getreten, da sowohl im Zivil- als auch im Steuerrecht eine gesetzliche Regelung dieser Umwandlungsmaßnahme fehlt. Ziel der Arbeit ist es, durch eine steuersystematische Analyse der durch die Unternehmensspaltung erfüllten Gewinnrealisierungstatbestände einen Beitrag zur Minderung der auf dem Gebiet der Unternehmensspaltungen bestehenden Rechtsunsicherheit zu leisten. Der Schwerpunkt der Analyse liegt auf der Frage, ob Unternehmensspaltungen erfolgsneutral durchgeführt werden können. Den Abschluß der Arbeit bildet ein Gesetzesvorschlag zur Regelung der Unternehmensspaltung im Rahmen der zu erwartenden Reform des Umwandlungssteuergesetzes.
Aus dem Inhalt: Spaltungsmotive - Zivilrechtliche Modelle - System der Gewinnrealisierungstatbestände - Analogie - Teleologische Reduktion - Erfolgswirksame Behandlung der Spaltung - Erfolgsneutrale Behandlung der Spaltung - Reformvorschlag.