Show Less
Restricted access

Konflikte in Weil der Stadt während des 17. und 18. Jahrhunderts

Verfassungsentwicklung einer kleinen Reichsstadt von 1648 bis 1803

Series:

Werner Hubig

Die Arbeit analysiert die Verfassungsentwicklung der kleinen Reichsstadt Weil der Stadt zwischen Westfälischem Frieden und Mediatisierung anhand der innerstädtischen Konflikte. Die angewandte Methode ergibt sich aus der Erkenntnis, daß die inneren Vorgänge in einer Stadt von der «Größe» Weils aus der lokalen Perspektive nicht angemessen beurteilt werden können. Gerade für die Frage nach den Ursachen der Konflikte und ihren möglichen Lösungen ist die Einbeziehung der regionalen (Schwäb. Kreis) und zentralen Ebene (oberste Reichsgerichte) unumgänglich. So bilden die fast lückenlos erhaltenen Ratsprotokolle zwar das Rückgrat der Untersuchung, ihre Aussagen werden aber durch die Einbeziehung der Stuttgarter und Wiener Überlieferung ergänzt.
Aus dem Inhalt: Einleitung, Quellen, Forschungsstadt - Überblick über die Geschichte Weils bis 1648 - Rahmenbedingungen der reichsstädtischen Existenz - Wirtschaftliche und soziale Verhältnisse in Weil - Verfassungsgeschichte Weils von 1648 bis 1803 - Die Ursachen innerstädtischer Konflikte - Zusammenfassung - Dokumente zur Weiler Verfassung.