Show Less
Restricted access

Das Spannungsfeld zwischen Urheberrecht und Eigentum im deutschen und ausländischen Recht

Series:

Raphael van Waasen

Die Untersuchung widmet sich einem der Grundprobleme des Urheberrechts. Das geistige Recht, das der Autor einer eigenschöpferischen Leistung genießt, bleibt auch dann bestehen, wenn das Werkstück in das Eigentum eines anderen gelangt. Aufgrund dieser Ausgangslage stellt sich die Frage, inwieweit sich Urheberrecht und Eigentum gegenseitig beschränken und wie die beiden Rechte zu einem Ausgleich zu bringen sind. Beispielhaft ist insoweit die Fragestellung, ob der Eigentümer eines Gebäudes oder eines Werkes der bildenden Kunst zur Vornahme von Änderungen oder zur Vernichtung des Werkstücks befugt ist. Die zahlreichen Problemkreise werden auch in rechtsvergleichender Hinsicht, insbesondere mit Blick auf die Rechtslage in Frankreich und den USA, erörtert. Unter Heranziehung eines umfassenden Gesetzgebungs- und Rechtsprechungsmaterials werden fallorientierte Lösungen im Sinne eines Interessenausgleichs erarbeitet.
Aus dem Inhalt: Interessenwiderstreit zwischen Künstler oder Architekt und Eigentümer des Werkstücks - Beschränkung der Eigentümerbefugnisse durch das Urheberrecht? - Wie wirkt sich das Urheberrecht des Architekten auf das umfassende Eigentumsrecht des Bauherrn aus?