Show Less
Restricted access

Die Ehescheidung in deutsch-griechischen Rechtsverkehr

Series:

Dimitrios Stamatiades

Die Ehescheidung und ihre Folgen hat in jeder Gesellschaft eine besondere Bedeutung und ist häufig das Thema von Untersuchungen gewesen. Die vorliegende Arbeit widmet sich zunächst einer vergleichenden Analyse des materiellen Scheidungsrechts (Scheidungsvoraussetzungen, Unterhalt der geschiedenen Ehegatten, vermögensrechtliche Auseinandersetzungen) der griechischen sowie der deutschen Rechtsordnung. Darüber hinaus werden Eheauflösungen untersucht, die wegen der Staatsangehörigkeit der Ehegatten eine Auslandsberührung haben. Dabei werden diejenigen Probleme aufgezeigt, die bei der Anwendung des ausländischen bzw. deutschen oder griechischen Scheidungsrechts für den jeweils inländischen Richter entstehen können. Neben der Ermittlung der kollisionsrechtlichen Probleme erstreckt sich die Arbeit des weiteren auf die international-verfahrensrechtlichen Verhältnisse zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Griechenland, wobei überwiegend auf den deutsch-griechischen Vertrag vom 4.11.1961 Bezug genommen wird.
Aus dem Inhalt: Materielles Scheidungsrecht - Scheidungsvoraussetzungen - Nachehelicher Unterhalt - Güterrechtliche Auseinandersetzungen - Internationales Scheidungsrecht - Gerichtliche Zuständigkeit - Anerkennung von Scheidungsurteilen.