Show Less
Restricted access

Vergeltung

"Zeit</I> und "Regel</I> als soziologische Kategorien

Series:

Ingeborg Siggelkow

Der Begriff Vergeltung vereinigt in sich die soziologischen Kategorien Zeit und Regel. In ethischer Hinsicht liegt der Vergeltung ein Schuldverhältnis zugrunde. Statt Vergeltung unter dem Aspekt der Naturkausalität zu betrachten, empfiehlt sich im Rahmen der Analyse von Handlungen und sozialen Prozessen ein Regelansatz. Regeln steuern das Verhalten von Individuen und Gruppen, wobei sich Vergeltung als Ausgleichs- bzw. Symmetriedenken äußert.
Aus dem Inhalt: Zeit und Kausalität - Kausalität als Vergeltungskausalität - Entwicklung eines Regelbewußtseins - Prinzip der Gegenseitigkeit - Regeln des Tausches.