Show Less
Restricted access

Selbstentwicklung im Pädagogikstudium

Theoretische Überlegungen und Leitperspektiven

Series:

Birgitta Sticher-Gil

Studierende der Pädagogik werden nicht nur aufgrund der fachspezifischen Inhalte mit dem Thema der Selbstentwicklung konfrontiert; von ihnen wird auch als berufliche Basisqualifikation erwartet, daß sie sich selbst im Laufe ihres Studiums entwickelt haben. Aufgrund der doppelten Aktualität dieses Themas wird nach den hochschul- und fachspezifischen Bedingungen und Möglichkeiten gefragt, Selbstentwicklung im Rahmen des Studiums zu ermöglichen. Im Anschluß an die Klärung des Begriffs «Selbstentwicklung» zeigt die Autorin in Auseinandersetzung mit erprobten (hochschuldidaktischen) Modellen und der eigenen Lehrerfahrung einige Konsequenzen für die Studienpraxis im Fach Pädagogik auf. Es handelt sich hierbei keineswegs um fertige Konzepte der Studiengestaltung. Lehrende und Lernende müssen in einem nie abgeschlossenen Forschungsprozeß die Studieninhalte evaluieren und neue Elemente implementieren.
Aus dem Inhalt: Hochschule als Sozialisationsort - Selbstentwicklung - Inhalte des Pädagogikstudiums - Ausgewählte Modelle zur Förderung der Selbstentwicklung im (Pädagogik-) Studium - Selbstentwicklung im Pädagogikstudium - Konsequenzen für die Praxis.