Show Less
Restricted access

Zur Frage der Entstehung und Formierung der griechischen Arbeiterbewegung

Eine sozialhistorische Untersuchung

Series:

Athanassios Alexiou and Universität Münster

Die Entstehung und Formierung der griechischen Arbeiterbewegung zeigt spezifische Merkmale und Verhaltensweisen, die für das Land und seine Gesellschaft charakteristisch sind. Vom Ablösungsvorgang der ländlichen Produzenten über den Beginn einer Industrialisierung bis zum Entstehen einer Lohnarbeiterklasse ist am griechischen Paradigma ein inkonsequentes Durchgreifen von Prozessen zu beobachten, die die soziale Zusammensetzung der griechischen Arbeiterklasse bestimmt und das soziale Agieren der griechischen Arbeiter geprägt haben. Demzufolge und auf Grund des niedrigen Vergesellschaftungsgrades, den die Produktivkräfte erfuhren, ist in Griechenland eine sozial heterogene Arbeiterklasse entstanden, deren Lebenslauf gewisse Sozialisationslücken und Unstimmigkeiten aufweist. In diesem geschichtlich-gesellschaftlichen Kontext müssen sich nun die politischen Organisationen der griechischen Arbeiterbewegung behaupten und handeln.
Aus dem Inhalt: Die Arbeitsteilung und die gesellschaftliche Organisation der Arbeit - Die Industrialisierung Griechenlands und der Funktionswandel des Arbeitsprozesses - Das sogenannte Selbstverständnis des griechischen Arbeiters - Struktur des sozialen Protestes - Die Tabakarbeiter - Vergleich mit Spanien - Die griechischen Intellektuellen.