Show Less
Restricted access

Selbstreflexiv-selbstbestimmende Subjektivität und durchsichtig-vernünftige Gesellschaft

Theorie und Praxis bei Hegel, Marx und Habermas

Series:

Chun-Ik Jang

Die Studie verteidigt die selbstreflexiv-selbstbestimmende Subjektivität als unverzichtbare Größe durch Rekonstruktion der für ihre Theorie maßgeblichen Gründe, wie sie am Beginn des bürgerlichen Zeitalters entworfen und von Hegel zur Vollendung geführt worden sind. Für den Autor ist die durchsichtig-vernünftige Gesellschaft von vornherein Pendant der selbstreflexiv-selbstbestimmenden Subjektivität. Deshalb geht es auch nicht nur um eine Theorie der Subjektivität. Das zentrale Thema ist vielmehr das Theorie-Praxis-Verhältnis, welches sowohl die Subjektivität als auch die ihr adäquate vernünftige Gesellschaft begründet. Während der Name Hegel für die Grundlegung schlechthin steht, werden anhand von Marx und Habermas die in die gegenwärtige Diskussion hineinführenden Modifikationen aufgearbeitet.
Aus dem Inhalt: Hegel - Marx - Habermas - Theorie und Praxis - Subjektivität - Selbstbestimmung - Vernünftige Gesellschaft - Kritische Gesellschaftstheorie.