Show Less
Restricted access

Die Ablösung des Historismus am Beispiel der Architekturbewegung zwischen 1900 und 1914 in Bremen

Series:

Sabine Hinrichs

Die Forderung und Suche nach einer zeitgemäßen Form bestimmte die Kunstdiskussion des beginnenden 20. Jahrhunderts. Die Gestaltung der täglichen Umwelt im künstlerischen Ausdruck der eigenen Zeit wurde hierbei zu einer vorrangigen Aufgabe, die mit den Formen des Historismus nicht mehr befriedigend zu lösen war. Diese Studie beleuchtet am Beispiel der Architektur Bremens in den Jahren von 1900 bis 1914 den Prozeß der Ablösung des Historismus. Anhand von vier Projekten (Fassadenwettbewerb des Vereins Lüder von Bentheim, Ratscafé, Neues Rathaus, Altenheim in Tenever) wird die schrittweise Lösung vom historischen Stilgedanken hin zu der Erlangung neuer Gestaltungsprinzipien und ihrer Anwendungen verfolgt. Vor dem Hintergrund der lokalen Gegebenheiten entwickelt sich das umfassende Bild einer gleichermaßen fortschrittlichen wie traditionsgebundenen Architektur des frühen 20. Jahrhunderts.
Aus dem Inhalt: Tradition und Moderne in der Architektur des beginnenden 20. Jahrhunderts - Historismuskritik - Denkmalpflege um 1900 - Heimatschutzarchitektur - Neues Bauen in historischer Umgebung - Ensembleschutz.