Show Less
Restricted access

Epos und Geschichte

Weltanschauliche, philosophische und gattungsähnliche Probleme in den Epen von Nikolaus Lenau

Series:

Boshidara Deliivanova

Die Untersuchung gilt drei Problemen - der Geschichte als Ideengehalt, der Gattungsmischung als Ausdruck eines neuen Inhalts und der spezifischen Ausprägung der dichterischen Subjektivität in den Epen «Faust», «Savonarola» und «Die Albigenser» von Nikolaus Lenau. Anhand der Gestaltung der Individualitätsproblematik und anhand der Mischform der Epen wird die Nähe Lenaus zum liberal-oppositionellen literarischen System in Deutschland sichtbar: Sie zeigt sich in der Entwicklung von religionskritischen zu ästhetischen Positionen. In der materialreichen Darstellung werden viele Selbstzeugnisse Lenaus und Grundideen Baaders, Schopenhauers, Hegels in Bezug auf Lenaus Epen ausgewertet.
Aus dem Inhalt: Die Individualität zwischen Glauben und Wissen, die Individualität in Gott, das Individuum in der Geschichte - Struktur der Szene und der epischen Großform - Der Dichter im epischen Geschehen - Leistungsvermögen der epischen Form - Die epische Mischform und das Ende der Kunst.