Show Less
Restricted access

Zur Freiheit berufen

Zur Dimension des Ethischen im Marchtaler Plan

Series:

Berthold Saup

Im Kontext innovativer Schulkonzeptionen und Reformansätze spielt der Marchtaler Plan inzwischen eine bedeutsame Rolle. Im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus wächst die Zahl derer, die ihn als Gesamtkonzeption oder in Teilen in ihre eigenen Schulen oder Schulverbände zu übernehmen versuchen. Als ein christlicher Anthropologe verpflichteter Erziehungs- und Bildungsplan legt er Wert auf die Ermöglichung einer Lebensgestaltung, die in der Berufung des Menschen zur personalen Freiheit ihre Mitte hat. Die Studie geht der Frage nach, ob die dem Marchtaler Plan immanente Ethik die Einlösung dieser zentralen pädagogischen Zielvorgabe fördert. Vor dem Hintergrund des Selbstverständnisses einer heutigen christlichen Ethik und Pädagogik werden Themenfelder des Marchtaler Plans kritisch auf ihre ethische und moralpädagogische Valenz hin befragt.
Aus dem Inhalt: Das Selbstverständnis einer christlichen Ethik und Pädagogik heute - Fragmente einer christlichen Pädagogik - Zur Dimension des Ethischen im Marchtaler Plan - Prolegomena zu einer ethisch-strukturalen Moralpädagogik.