Show Less
Restricted access

Der belgische Lyriker Emile Verhaeren

Series:

Jutta Höfel

Diese Studie ist dem heute nahezu unbekannten belgischen Lyriker Emile Verhaeren (1855-1916) gewidmet, der um die Jahrhundertwende in ganz Europa als «poète de la vie moderne» berühmt war. Durch die Aufarbeitung biographischer und rezeptionshistorischer Fakten wird zunächst ein Überblick über sein Leben und sein umfangreiches und vielschichtiges Werk vermittelt. Besonderes Gewicht liegt hierbei auf dem Verhalten Verhaerens während des Ersten Weltkriegs und auf seiner Verbreitung in Deutschland. Erstmalig wird der Hauptkomplex seiner Lyrik, die Großstadtdichtung, unter inhaltlichen und formalen Aspekten zur industriellen Lyrik (Maxime du Camp) und zur modernen Lyrik (Charles Baudelaire) in Beziehung gesetzt.
Aus dem Inhalt: Biographie anhand von Zeitdokumenten (Schwerpunkt: Erster Weltkrieg) - Rezeptionsgeschichte, insbesondere in Deutschland - Industrielle Lyrik - Moderne Lyrik - Exemplarische Analyse von Stadtlyrik - Bibliographie neuerer Sekundärliteratur.