Show Less
Restricted access

Der Tod eines Gesellschafters im italienischen Recht

Ein Beitrag zur Gesellschafternachfolge von Todes wegen im italienischen Personen- und Kapitalgesellschaftsrecht, IPR und Steuerrecht

Series:

Matthias Kleiser

Der Tod eines Gesellschafters stellt jede Rechtsordnung vor ein schwieriges Regelungsproblem. Auf der Grundlage zweier unterschiedlicher Rechtsgebiete, Erbrecht und Gesellschaftsrecht, müssen Lösungen für die Interessen und Rechte einer Vielzahl von Beteiligten gefunden werden, u.a. der verbleibenden Gesellschafter, der Erben und der Gläubiger des Erblassers. Die vorliegende Arbeit behandelt die Regelung des italienischen Personen- und Kapitalgesellschaftsrechts. Daneben erläutert der Autor die kollisionsrechtliche Anknüpfung der einschlägigen Sachverhalte im deutschen und italienischen IPR und stellt ergänzend deren Besteuerung im italienischen und internationalen Erbschaft- und Einkommensteuerrecht dar.
Aus dem Inhalt: Der Tod eines Gesellschafters im italienischen Personen- und Kapitalgesellschaftsrecht - Kollisionsrechtliche Behandlung im italienischen und deutschen IPR - Besteuerung im italienischen und internationalen Erbschaft- und Einkommensteuerrecht.