Show Less
Restricted access

Empirische Validierung von Kapitalmarktmodellen

Untersuchungen zum CAPM und zur APT für den deutschen Aktienmarkt

Series:

Christoph Ulschmid

Seit mehr als zwanzig Jahren befaßt sich die Kapitalmarktforschung intensiv mit der Frage, inwieweit die theoretischen Kapitalmarktmodelle empirisch validiert werden können. Die Resultate der bisherigen Studien zu den beiden wichtigsten Theorien, dem Capital-Asset-Pricing-Modell und der Arbitrage-Pricing-Theorie, sind uneinheitlich und teilweise sogar widersprüchlich. Die Untersuchung verfolgt das Ziel, zum Verständnis der grundsätzlichen Probleme der empirischen Gültigkeitsprüfung allgemeiner Theorien und Modelle mit einer unbekannten, «wahren» Struktur mit Hilfe lediglich probabilistischer Aussagen beizutragen. Hierzu werden empirische Untersuchungen deutscher Wertpapierrenditen hinsichtlich ihrer statistischen Eigenschaften sowie eine Analyse der Güte der zur empirischen Validierung von Kapitalmarktmodellen verwendeten Tests herangezogen.
Aus dem Inhalt: Finanzierungstheoretische Grundlagen (MPT, CAPM, APT) - Stand der empirischen Kapitalmarktforschung - Potentielle Ursachen für die Diskrepanzen zwischen Theorie und Empirie - Eigene empirische Untersuchungen.