Show Less
Restricted access

Iranische Philosophie von Zarathustra bis Sabzewari

Series:

Abdolamir Johardelvari

Die Studie erinnert zunächst an die Anfänge altpersischer Weltanschauung in den Lehren Zarathustras und skizziert sodann geistige Strömungen der vorislamischen Zeit. Es folgt die Darstellung der Auseinandersetzungen um die Rechtfertigung der Philosophie unter dem Islam in der mittelalterlichen Periode. Der eigentliche Schwerpunkt der Arbeit liegt dann auf der Behandlung der im Westen bislang nur unzulänglich rezipierten Epoche der Wiederbelebung der iranischen Philosophie vom 17. bis zum 19. Jahrhundert.
Aus dem Inhalt: Der ontologisch-metaphysische Dualismus im alten Iran - Zervanismus - Manichäismus - Islamische Philosophie im Mittelalter - Sufismus (Mystik) - Islamische Philosophie der neueren Zeit (Hikmat) - Ontologie - Metaphysik - Erkenntnistheorie.