Show Less
Restricted access

Die verlegerische Haftung auf Unterlassung für wettbewerbswidrige Anzeigen in periodischen Druckwerken

Series:

Ingeborg Braun-Schwarz

Der verfassungsrechtliche Schutz der Pressefreiheit erfordert eine Haftungsbeschränkung bei der Veröffentlichung wettbewerbswidriger Anzeigen. Die Arbeit weist nach, wie wenig die unter allgemeinem Applaus in Gang gesetzte Haftungsbeschränkung der Presse auf grobe Verstöße geeignet war, Rechtssicherheit zu schaffen. Auf ihrer Grundlage konnte sich eine zügellose Abmahnpraxis gegenüber Presseverlagen entwickeln, die dem geübten Abmahner im Wege des forum-shoppings eine lukrative Einnahmequelle verschaffte. Die Arbeit bietet einen systematischen Überblick über die Rechtsprechung und entwickelt praktikable Maßstäbe der Haftungsbegrenzung.
Aus dem Inhalt: Rechtsprechung zur Haftung der Presse für wettbewerbswidrige Anzeigen von 1972 bis heute - Der verfassungsrechtliche Schutz von Presseverlagen bei der Veröffentlichung von Anzeigen - Praktische Notwendigkeit der Presseverlage.