Show Less
Restricted access

Deutsche Modalpartikeln als Lehr- und Lernproblem im Fach Deutsch als Fremdsprache für Ausländer mit didaktischen Überlegungen

Series:

Minhua Jiang

Die Vermittlung deutscher Modalpartikeln im Deutschunterricht für Ausländer gilt als besonders schwierig und hat daher in vielen Lehrwerken bislang kaum Behandlung gefunden. Wörter wie «bloß», «schon», «doch», «denn» usw. dienen dem Zweck einer differenzierten Abtönung der sprachlichen Kommunikation. Die bisherige geringe Beachtung solcher Abtönungspartikeln in Lehrwerken resultiert aber daraus, daß sie sich einer Systematisierung in Lexik und Grammatik entziehen. Sie sind nämlich nur unter Einbeziehung von Kontext, Situationen und Sprechintentionen vermittelbar. Die Arbeit stellt einen linguistischen Ansatz zur Lösung dieses Problems dar, indem sie pragmalinguistische Verfahren wie Sprechhandlung und Gesprächsanalyse in praktizierbare Lehrschritte und Übungsformen im Deutschunterricht für Ausländer umsetzt.
Aus dem Inhalt: Probleme bei der Vermittlung der deutschen Modalpartikeln - Modalpartikeln als illokutive Indikatoren und als Steuerungsmittel im Dialog - Sprachliche Abtönungsmittel im deutsch-chinesischen Sprachvergleich - Erarbeitung geeigneter Übungsformen für Modalpartikeln im Deutschunterricht für Ausländer.