Show Less
Restricted access

Biologisch-pädagogisches Denken in der Praxis

Series:

Stefanie Voigt

Die Schule ist ein Ökosystem und Unterricht ein Vorgang in diesem. Gemäß dieser Definition werden die abiotischen und biotischen Faktoren vom naturwissenschaftlichen Standpunkt her betrachtet und damit eine erweiterte Sichtweise von Schule erreicht. Es wird eine in der eigenen Lehrtätigkeit, in allen Bereichen des Unterrichts angewandte, auf human-ethologischen Erkenntnissen begründete Pädagogik dokumentiert. Daraus ergibt sich die Forderung nach einer «Pädagogischen Biologie».
Aus dem Inhalt: Begründung, Funktionen, Standort und Architektur der Schule - Der Faktor Zeit - Didaktik - Medien - Verhalten von Schülern und Lehrern - Zensuren und Zeugnisse - Lernstufen, -formen, -technik, -strategie und humanbiologischer Aspekt des Lernens.