Show Less
Restricted access

Liberalismus und Verteilungsgerechtigkeit

Eine Untersuchung der liberalen Gerechtigkeitstheorie F.A. von Hayeks auf der Grundlage einer rechtebasierten Ethik

Series:

Eric Fellhauer

Der liberale Wirtschaftstheoretiker und Sozialphilosoph F.A. von Hayek lehnt redistributive Eingriffe des Staates in eine dynamische Marktordnung sowohl aus faktischen als auch aus ethischen Gründen ab. Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Kritik der Hayekschen Theorie und eine Synthese der wichtigsten Thesen Hayeks mit einer umfassenden Moraltheorie. Dazu wird eine rechtebasierte Moraltheorie vorgeschlagen, dargestellt und analysiert. Eine der Hauptaufgaben der Arbeit ist die Anwendung dieser Ethik auf Fragen der Verteilungsgerechtigkeit. Die vorliegende Theorie wird zu den Konzepten und Theorien von Nozick, Rawls und Sen abgegrenzt und die praktische Implementierung diskutiert.
Aus dem Inhalt: Darstellung und Kritik der Gerechtigkeitstheorie F.A. von Hayeks - Rechtebasierte Moraltheorie - Verteilungsgerechtigkeit in einem dynamischen Wettbewerbsmarkt - Abgrenzung zu Rawls, Nozick, Sen und zum Utilitarismus - «Soziale Marktwirtschaft» - Theorie kollektiver Entscheidungen.