Show Less
Restricted access

Die Wirkung periodisch variierender Interstimulusintervalle auf die Konzentrationsleistung

Series:

Frank Kuhnecke

Mit einem an den d2 von Brickenkamp angelehnten computerunterstützten Test wurde die Wirkung der Interstimulusintervalle auf die Konzentrationsleistung untersucht. Durch die online-Registrierung konnte die einzelne Reaktionszeit untersucht werden und nicht nur die Zeilenleistung. Die Wirkung periodisch variierender Interstimulusintervalle (Pausen) wurde mit den Methoden der Zeitreihenanalyse untersucht. Es zeigte sich, daß schon sehr kurze Pausen einen Einfluß auf die Reaktionszeit haben. Die Wirkung ist jedoch nicht von der absoluten Pausenlänge abhängig, sondern von ihrem Verhältnis zur durchschnittlichen Pausenlänge eines Durchganges. Zudem zeigte sich, daß fehlerhafte Antworten und Reaktionszeit entgegen anderer Ansichten in direktem Zusammenhang stehen.