Show Less
Restricted access

Die Wahlvorstände für die Wahlen des Betriebsrats, des Sprecherausschusses und des Aufsichtsrats

Series:

Kay-Uwe Jacobs

Die Wahlvorstände der Arbeitnehmer-Mitbestimmung wurden von der Rechtswissenschaft bislang wie Stiefkinder behandelt. Lediglich im Zusammenhang mit der Wahlanfechtung finden sich mehr oder weniger ausführliche Erörterungen. Ansonsten begnügt man sich zumeist mit einem pauschalen Verweis auf die Rechtslage beim Betriebsrat. Die Arbeit soll helfen, diese Lücke zu schließen. Sie untersucht die Rechtsstellung der Wahlvorstände, wobei Schwerpunkte bei ihrer Installation und ihrem Verhältnis zu anderen Personen und Gremien liegen. Dabei wird eine Reihe von Fragen diskutiert, die bislang in Rechtsprechung und Literatur noch nicht behandelt worden sind.
Aus dem Inhalt: Die Zusammensetzung der Wahlvorstände - Die Bestellung der Wahlvorstände - Amtszeit und Geschäftsführung - Das Verhältnis der Wahlvorstände zueinander - Das Verhältnis zum Arbeitgeber - Das Verhältnis zu den Betriebsvertretungen - Das Verhältnis zu den Gewerkschaften.