Show Less
Restricted access

Französisch und Niederländisch in Brüssel

Eine Fallstudie

Series:

Doris Panowitsch

Das Zusammenleben verschiedener Kulturen und Sprachgemeinschaften in einem Land wird gerade heute immer mehr zum Thema gesellschaftspolitischer Diskussionen. Belgien, mitten in Europa gelegen, ist dafür mit Sicherheit ein gutes Beispiel. Vor allem in der Hauptstadt Brüssel wird die Zweisprachigkeit zur Sprachkontaktsituation. Welche Konsequenzen die politischen, sozialen und linguistischen Probleme Belgiens für den einzelnen haben, dazu soll diese empirische Untersuchung in zwei Brüsseler Unternehmen Aufschluß geben. Vor dem Hintergrund des historischen Prozesses bis hin zur aktuellen sprachpolitischen Lage wurden die sprachliche Realität sowie die Attitüden der Informanten in verschiedenen Lebensbereichen erfaßt. Diese Studie bietet sich ebenfalls als eine Vergleichsmöglichkeit mit anderen zwei- und mehrsprachigen Ländern, Regionen oder Städten an.
Aus dem Inhalt: Bilingualismus und Diglossie - Kontaktlinguistik - Sprachpolitik - Soziolinguistik - Zweitsprachenerwerb - Sprachgesetze - Sprachkonflikte - empirische Forschung - Spracheinstellungen.