Show Less
Restricted access

Der zar-Kult in Ägypten

Rituelle Begegnung von Geist und Mensch - Ein Beispiel komplementärer Gläubigkeit

Series:

Muna Nabhan

Ein zentrales Anliegen der Menschen bildet von jeher die Kontrolle der Jenseitsmächte. Gewöhnlich ist es Aufgabe der Männer, den Kontakt zu den Geistmächten herzustellen. Anders im ägyptischen zar-Kult, wo es Frauen sind, die versuchen, die niederen Geister durch Opfergaben und Besessenheitstänze günstig zu stimmen. In dem von Frauen dominierten Kult werden Werte der Weiblichkeit vermittelt und gefeiert. Diese Untersuchung analysiert die Symbolik der Rituale und läßt weibliche Gläubigkeit in einem neuen Licht erscheinen. In zahlreichen Interviews kommen dabei auch erstmals die Adepten umfassend zu Wort.
Aus dem Inhalt: Besessenheit und Trance - Bezüge zum Volksglauben - Die Kultleiter und Musiker des zar - Die Adepten - Die Rituale; ihre Struktur und Symbolik - Ursprung des Kultes und seine Bedeutung - Die Geister und ihre Lieder.