Show Less
Restricted access

Willi Münzenberg (1889-1940)

Ein deutscher Kommunist im Spannungsfeld zwischen Stalinismus und Antifaschismus

Tania Schlie and Simone Roche

Um Willi Münzenberg (1889-1940) ranken sich Legenden. Der Mitbegründer von KPD und Komintern herrschte als Propagandachef Moskaus in Westeuropa über einen wahren 'Konzern' von Zeitungs- und Buchverlagen. Er schuf die großen internationalen Massenorganisationen gegen Krieg und Faschismus und mobilisierte zahlreiche nichtkommunistische Intellektuelle. 1933 nach Frankreich emigriert, war er der Initiator der deutschen Volksfront in Paris und gab das legendäre 'Braunbuch' heraus. Der Freund Lenins hat die Entwicklung der kommunistischen Bewegung entscheidend geprägt und ihr Ende vorausgeahnt. Dieses Buch verarbeitet erstmals viele nach der Öffnung der osteuropäischen Archive zugänglich gewordene Dokumente und trägt so dazu bei, die Legenden um den 'roten Hugenberg' zu korrigieren.
Aus dem Inhalt: Neue Forschungsergebnisse zur Biographie Willi Münzenbergs, des Mitbegründers von KPD und Komintern - Seine in den dreißiger Jahren gegründeten Zeitschriften und Massenorganisationen - Seine gegen Hitler gerichteten Aktionen aus dem Pariser Exil - Ideengeschichte der kommunistischen Weltbewegung - Ein neues Dokument zu seinem ungeklärten Tod.