Show Less
Restricted access

Geldemissionsgewinne der Deutschen Bundesbank

Series:

Ralf Lübbersmann

Die Gewinne bzw. Verluste der Deutschen Bundesbank haben innerhalb der Nachkriegszeit eine wechselvolle Entwicklung durchlaufen. Die vorliegende Studie befaßt sich mit den Ursachen dieser Gewinnschwankungen und versucht dabei, die folgenden vier Fragen zu beantworten: Welche Determinanten bestimmen den Geldemissionsgewinn einer Notenbank aus theoretischer Sicht? Welcher Geldemissionsstrategie folgt die Deutsche Bundesbank bzw. die Bank Deutscher Länder? Stimmen die auf der Grundlage der von der Bundesbank gewählten Geldemissionsstrategie zu erwartenden Bundesbankgewinne mit den ausgewiesenen Gewinnen überein und welche Ursachen lassen sich für eventuelle Abweichungen benennen? Welchen Einfluß hat die zeitliche Festlegung von Wechselkursänderungen auf die Höhe des tatsächlichen Geldemissionsgewinns?
Aus dem Inhalt: Determinanten des Geldemissionsgewinns aus theoretischer Sicht - Geldemissionsgewinn der westdeutschen Zentralbank von 1948 bis 1991 - Auswirkungen der Währungspolitik auf den Bilanzgewinn.