Show Less
Restricted access

Die «Kieler Erklärung» vom 26. September 1949 und die «Bonn-Kopenhagener Erklärungen» vom 29. März 1955 im Spiegel deutscher und dänischer Zeitungen

Regierungserklärungen zur rechtlichen Stellung der dänischen Minderheit in Schleswig-Holstein in der öffentlichen Diskussion

Series:

Martin Höffken

In Schleswig-Holstein entsteht nach 1945 eine «dänische Bewegung» mit ungeahnten Ausmaßen, die den Anschluß Schleswigs an Dänemark wünscht. Wie wurden diese nationalen Konflikte von den Zeitgenossen erlebt? Wie wurden sie gelöst? Sind die eingeschlagenen Wege ein europäischer Modellfall, übertragbar auf andere umkämpfte Grenzräume? Das vorliegende Buch will durch neue Erkenntnisse über die Kieler Erklärung von 1949 und die Bonn-Kopenhagener Erklärungen von 1955 diese Fragen beantworten helfen. Den Informationen und Diskussionen in der Presse werden die internen Akten gegenübergestellt. Wie weit lagen der öffentliche und der interne Informationsstand auseinander, wo beeinflußten sie sich gegenseitig? Das Buch zeigt auf, unter welch schwierigen Bedingungen die Erklärungen von 1949 und 1955 entstanden und warum sie sich bis heute bewährt haben.
Aus dem Inhalt: Entstehung einer dänischen Massenbewegung in Schleswig-Holstein nach 1945 - Konflikte in Politik, Schule und Kirche - Britische und dänische Sicht der Probleme - Entstehung der Regierungserklärungen von 1949 und 1955 und ihre Wertung in der Presse.