Show Less
Restricted access

Der deutsche Einfluß auf die Entwicklung des chinesischen Bildungswesens von 1871 bis 1918

Studien zu den kulturellen Aspekten der deutsch-chinesischen Beziehungen in der Ära des deutschen Kaiserreichs

Series:

Yi Huang

Die deutsch-chinesischen Kulturbeziehungen in der Ära des Deutschen Kaiserreichs sind durch eine einseitige deutsche kulturelle Beeinflussung geprägt, die sich deutlich in der Entwicklung des chinesischen Bildungswesens erkennen läßt. Durch Präsentation eines umfangreichen deutsch- und chinesischsprachigen Quellenmaterials untersucht der Autor ein breites Spektrum deutscher Aktivitäten auf dem Bildungssektor in China und die Reaktionen der chinesischen Seite. Durch die Darstellung der deutschen Präsenz und chinesischen Akzeptanz wird ein fortlaufendes und zusammenhängendes Bild vom kulturellen Aspekt der deutsch-chinesischen Beziehungen von 1817 bis 1918 gegeben.
Aus dem Inhalt: Einführung der deutschen Sprache in China - Deutsche Lehrer an den ersten chinesischen Regierungsschulen im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts - Die Tätigkeit der deutschen evangelischen Missionsgesellschaften im Schulwesen - Ernst Fabers Beitrag zur chinesischen Bildungsreform am Ende des 19. Jahrhunderts - Deutsche auswärtige Kulturpolitik in China und ihre Auswirkung am Anfang des 20. Jahrhunderts - Ausbildung chinesischer Studenten an deutschen Hochschulen und ihre Wirksamkeit in ihrem Heimatland.