Show Less
Restricted access

Die Bildungshilfe der Deutschen Demokratischen Republik

Series:

Hans Mathias Müller

Wie in der Bundesrepublik Deutschland gehört auch in der DDR die Förderung des Bildungswesens der Entwicklungsländer zu den fachlichen Schwerpunktbereichen der Entwicklungspolitik. Die Entwicklungspolitik wurde als Teil der Außen- bzw. Außenwirtschaftspolitik gesehen und unterlag verschiedenen Wandlungen. Die Arbeit versucht der Frage nachzugehen, ob es über die Umsetzung politischer Direktiven hinaus eigene Konzepte der Bildungshilfe gab, die sich aus bestimmten Entwicklungstheorien herleiten ließen. Ausgangspunkt sind dabei die Dokumentation, Einordnung und Bewertung der praktischen Durchführung von Bildungshilfeaktivitäten der DDR. Festgestellt wurde, daß der Spielraum für DDR-Wissenschaftler zur Entwicklung eigener entwicklungstheoretischer Ansätze sehr begrenzt war. Gleichwohl gibt es Beispiele für die fachlich qualifizierte Arbeit von DDR-Fachleuten auf dem Gebiet der Bildungshilfe.
Aus dem Inhalt: Konzeptionen der Entwicklungspolitik der DDR - Entwicklungspolitik der DDR im Geflecht des 'Rates für gegenseitige Wirtschaftshilfe' (RGW) - Konzeption und Durchführung der Bildungshilfe im Bereich: Hoch- und Fachschulausbildung, berufliche Ausbildung, Experten der DDR in den Entwicklungsländern.