Show Less
Restricted access

Peter Petersen und Maurice Blondel

Denkmuster und Grundmotive im Spannungsfeld von Erziehung und Lebenssinn

Series:

Arno Warzel

Im Rahmen seiner selbstgestellten Aufgabe, «in aller Kultur und Natur die Macht der Erziehung, aber ebensosehr die Gegenmächte der Vergeistigung und des Freiwerdens von Menschen aufzusuchen», kommt Peter Petersen über die Wundtsche Psychologie, über metaphysische, existenzphilosophische und polarische Ansätze zu einer Dialektik von Erziehung und Gegenerziehung. Diese Dialektik - von der Hegelschen nachweislich verschieden - liefert den vielgesuchten 'roten Faden' durch das Petersensche Gesamtwerk und zeigt auffallende Ähnlichkeit mit der Dialektik des doppelten Willens bei Maurice Blondel ( L'Action 1893). Gemeinsame Fluchtpunkte sind Denkmuster und Grundmotive im Spannungsfeld von Erziehung und Lebenssinn.
Aus dem Inhalt: Peter Petersen - Gemeinschaft, Erziehung und Lebenssinn - Erziehungsphilosophische Ansätze - Dialektik Erziehung: Gegenerziehung - Maurice Blondel - Der doppelte Wille - Die Aktion.