Show Less
Restricted access

Alternative Formen der Persönlichkeitsbildung von LehrerInnen

Über den Zusammenhang von geistiger Übung und pädagogischem Handeln im LehrerInnenberuf

Series:

Horst Kempers

In diesem Buch geht es um die Persönlichkeitsbildung von LehrerInnen auf der Grundlage geistiger Übung. Auf diese Weise sollen pädagogische Handlungsprozesse in der Schule verbessert werden. Den Schwierigkeiten von LehrerInnen im Umgang mit z.T. widersprüchlichen Rollenanforderungen in der Schule wird insofern begegnet, als Rollenkonflikte als innerpsychischer Ausdruck von Wahrnehmungsstörungen mit Hilfe einer persönlichen Übung erkannt und gelöst werden können. Die durch eine geistige Übung ermöglichte gelungene Wechselwirkung zwischen den biologischen Funktionen des Körpers und des Gehirns kann, wie empirische Untersuchungen und experimentell gewonnene Ergebnisse in der Biofeedbackforschung beweisen (Johnston, Pelletier, Shapiro), eine Verfeinerung im Erkennen und verantwortlichen Handeln zur Folge haben, die auch vom Pädagogischen her von Interesse ist.