Show Less
Restricted access

Der Umbruch in Osteuropa als Herausforderung für die Philosophie

Series:

Brigitte Heuer and Milan Prucha

Die politisch-sozialen Umwälzungen in Osteuropa berühren nicht nur im Osten, sondern ebenso auch im Westen grundlegende Deutungsmuster, Orientierungen und Sinnstrukturen unserer Epoche und drängen nach philosophisch-gesellschaftstheoretischer Einordnung und Interpretation. Im vorliegenden Band untersuchen deutsche und russische Wissenschaftler die philosophische Bedeutung dieser historischen Ereignisse, ihre Auswirkungen auf philosophisches Denken und die Versuche, in der Auseinandersetzung mit der Vergangenheit eine Neuorientierung für Osteuropa zu erreichen.
Aus dem Inhalt: Historik der Sowjetunion - «Gestohlene Revolution» - «Stalinismus» und Marx - Postkommunistische russische Philosophie - A. Losev und die frühe sowjetische Wirklichkeit - Zivilisatorischer Wandel in Eurasien - Geopolitisches Denken - Neue Eurasier - Binnenperspektiven des Umbruchs - Transformationstheorie - Zivilgesellschaft - Ende des Marxismus? Fukuyamas «Ende der Geschichte» - Philosophische Bestimmung des Umbruchs.