Show Less
Restricted access

Historische Leichtathletik für die Schule

Aspekte einer problemorientierten Entwicklungsgeschichte der Sportart Leichtathletik als didaktische Entscheidungshilfe für ihre Umsetzung in den Schulsport

Series:

Ulrich Schütte

In den verschiedenen leichtathletischen Disziplinen werden zu oft hochstilisierte Bewegungsabläufe von Spitzensportlern ohne Abstriche zum Inhalt der Arbeit mit Schülern genommen. Hochsprung ist nicht nur «Flop» und Kugelstoßen ist nicht «O'Brien-Technik». Diese Techniken sind kein zweckmäßiges Lösungsverfahren, das unabhängig von konditionellen sowie konstitutionellen Voraussetzungen existiert. Eine didaktische Reduktion bietet die historische Entwicklung einzelner leichtathletischer Disziplinen. Die historische Rekonstruktion leichtathletischer Techniken ist mit der Absicht verbunden, einige der geforderten schülergemäßen Technikformen zu bieten. Durch diese Technikvarianten werden Lösungsmöglichkeiten von Bewegungsaufgaben erweitert, Bewegungsmuster werden vervielfältigt und andere körperliche und materiale Erfahrungen sind möglich.
Aus dem Inhalt: Anmerkungen zur Transformation einer Sportart in die Schule - Forschungsstand historischer Leichtathletik-Literatur - Zur Vor- und Frühgeschichte einer Sportart - Die Entwicklung des Lehrens und Lernens - Die historische Entwicklung ausgewählter Techniken.