Show Less
Restricted access

Privatautonomie im Scheidungsrecht

Scheidungsbezogene Vereinbarungen in den letzten 200 Jahren

Series:

Gabriele Rossdeutscher

Für Vereinbarungen scheidungswilliger Eheleute über Voraussetzungen und Folgen der Scheidung läßt das Familienrecht heute viel Raum, es schreibt sich für bestimmte Fälle sogar vor. Das war nicht immer so. In der Bewertung solcher Vereinbarungen durch Gesetzgebung und Rechtsprechung spiegeln sich tiefgreifende Wandlungen des Ehe- und Scheidungsverständnisses wider. Den Entwicklungsgang innerhalb der letzten 200 Jahre nachzuzeichnen und verständlich zu machen, ist das Anliegen dieser Arbeit. In ihrem Mittelpunkt stehen dabei Aufstieg und Niedergang der Nichtigerklärung von Vereinbarungen, die - so die stereotype Formel des RG - «Die Scheidung ermöglichen oder wesentlich erleichtern».
Aus dem Inhalt: Die Beurteilung scheidungsbezogener Vereinbarungen im 19. Jahrhundert (Gemeines Recht / ALR) und im 20. Jahrhundert (BGB a.F. / EheG 38 / EheG 46 / 1. EheRG und Folgegesetze).