Show Less
Restricted access

Integrationsmanagement

dargestellt am Beispiel des Computer Integrated Manufacturing (CIM) in der deutschen Automobilindustrie

Series:

Olaf Stietz

Der Umsetzungserfolg des Computer Integrated Manufacturing (CIM) bleibt in der Praxis häufig hinter den Erwartungen zurück. Wichtige Ursache dafür ist das Versäumnis, neben den Informationssystemen auch die Organisation und den Faktor Mensch in die Gestaltungsaufgabe 'Integration' einzubeziehen. Dieses Buch beschreibt ein Konzept für das Management von CIM-Projekten, das analog auf verwandte oder ähnliche Fragestellungen übertragen werden kann. Auf der Basis einer Expertenbefragung erarbeitet der Autor fundierte Empfehlungen zur Analyse und Gestaltung wesentlicher Unternehmensprozesse. Darauf aufbauend werden Integrationsbereiche abgeleitet. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung organisatorischer, informationstechnologischer sowie personeller Gestaltungsvorschläge.
Aus dem Inhalt: Gestaltungskonzept für Integrationsprojekte am Beispiel des CIM - Analyse der Unternehmensprozesse hinsichtlich integrationsfähiger Bereiche - Entwicklung organisatorischer, informationstechnologischer und personeller Gestaltungslösungen - Beantwortung funktioneller, personeller und institutioneller Fragen des Projektmanagements.