Show Less
Restricted access

Reparaturservice als Marketingaufgabe des Handels

Series:

Jürgen Schwill

Diese Arbeit befaßt sich mit der Analyse der Gestaltungsmöglichkeiten handelsbetrieblicher Reparaturleistungen und deren Beitrag zur Realisierung betriebsindividueller Marketingziele. Auf der Basis des aktionsanalytischen Ansatzes werden vor dem Hintergrund definierter Handlungsziele und situativer Kontextfaktoren vielfältige Handlungsprinzipien abgeleitet. Konkret werden programm-, qualitäts-, kommunikations-, preis- und distributionspolitische Aktionsalternativen entwickelt. Insgesamt wird in anschaulicher Weise verdeutlicht, daß sich den Unternehmen, die einen Reparaturservice anbieten, durch die aktive Nutzung der einzelnen Handlungsparameter eine Vielzahl an Effizienzpotentialen und Möglichkeiten offenbart, sich im Wettbewerb um die Gunst der Verbraucher zu profilieren bzw. von Mitbewerbern zu differenzieren.
Aus dem Inhalt: Reparaturleistungen und Handelsmarketing: Terminologische und theoretische Grundlegung - Reparaturservicepolitik des Handels: Aktionsziele, Aktionsrahmen, Reparaturservicemarktsegmentierung, programm-, qualitäts-, kommunikations-, preis- und distributionspolitische Aktionsmöglichkeiten.