Show Less
Restricted access

Die Deutsche Frage im Selbstverständnis der Bundeswehr - die Nation, das vergessene Wehrmotiv? (1956-1982)

Series:

Claus-Joachim Lücken

Eine Flut an Literatur ist in den vergangenen Jahrzehnten zur Geschichte der Bundeswehr, Wiederbewaffnung der Bundesrepublik Deutschland und zur Integration der Streitkräfte in die NATO erschienen. Ein ungeliebtes Kapitel blieb dabei die Frage nach der nationalen Relevanz und dem nationalen Impetus der Bundeswehr. Dies gilt auch für wissenschaftliche Publikationen. Genau hier setzt die Untersuchung an. Über knapp drei Jahrzehnte wird nachgezeichnet, wie es in dem Beziehungsgeflecht Wiederbewaffnung-Streitkräfte-Politik-Wiedervereinigung um die Nation als sinnstiftendes Element des Wehrdienstes in Westdeutschland bestellt war. Im Ergebnis weist der Autor auf «Frontstellungen» und einen bemerkenswerten Umgang mit dem Staatsziel der Wiedervereinigung durch Politik und Militär hin.
Aus dem Inhalt: Das Wiedervereinigungsgebot der Bundesrepublik Deutschland - Der Einbau der Streitkräfte in das Grundgesetz - Die nationale Dimension des Auftrages der Bundeswehr - Innere Führung, politische Bildung und die Relevanz der Wiedervereinigung für den Soldaten der Bundeswehr von 1955-1982.