Show Less
Restricted access

«...du mußt sprekt mit andere Leute or ein Freund.»

Untersuchungen zum Zweitspracherwerb und seinen Bedingungsfaktoren am Beispiel englischer Industriepraktikanten in Hamburg

Series:

Ulrike Knebler

Die Untersuchung entstand aus der Arbeit mit Praktikantengruppen im Rahmen einer deutsch-englischen Hochschulkooperation. Über einen Beobachtungszeitraum von zehn Monaten wurde für sechzehn Ingenieurstudenten die Entwicklung der Lernsyntax in ausgewählten Bereichen dokumentiert. In einem weiteren Schritt überprüft die Autorin die Monitor-Hypothese von Stephen Krashen. Der empirischen Syntaxanalyse folgen Untersuchungen zu den komplexen Wechselwirkungen zwischen institutionellen bzw. affektiven Faktoren und dem L2-Erwerb des Deutschen. Als sprachdidaktische Konsequenz werden Ziele und auf die Praxis bezogene Vorschläge für die Vorbereitung und Begleitung von Auslandspraktika entworfen.
Aus dem Inhalt: Die psycholinguistische Perspektive der Lernersprachenanalyse - Acquisition und Learning in der Theorie von Stephen Krashen - Institutionelle Rahmenbedingungen des L2-Erwerbs am Arbeitsplatz, im Freizeitbereich und im DaF-Unterricht - Die affektiven Faktoren Lernorientierung, Motivation und Selbstvertrauen.