Show Less
Restricted access

«Wenn man das Leben durchs Champagnerglas betrachtet...»

Textbücher der Wiener Operette zwischen Provokation und Reaktion

Series:

Thorsten Stegemann

Die Wiener Operette galt vor allem aufgrund ihrer Libretti lange Zeit als «spezifisches Vakuum-Produkt» (H. Broch) einer nur auf triviales Amüsement fixierten bürgerlichen Unterhaltungsindustrie. Im Anschluß an die Untersuchungen von Volker Klotz bemüht sich die Arbeit um eine gerechtere Beurteilung. Durch die detaillierte Interpretation französischer, englischer und österreichischer Operettentextbücher wird versucht, das Verhältnis von Operette und Gesellschaft im europäischen Vergleich zu bestimmen sowie die provokativen Impulse und reaktionären Tendenzen des Genres herauszuarbeiten.
Aus dem Inhalt: Die Offenbachiaden - Die Savoy-Opern - Die Fledermaus - Der Bettelstudent - Der Vogelhändler - Die Wiener Operette heute.