Show Less
Restricted access

Zur Bedeutung ausländischer Finanzierungsgesellschaften für die Finanzierung ausländischer Tochtergesellschaften deutscher multinationaler Unternehmen

Eine Analyse steuerlicher Gestaltungsmöglichkeiten zur Absenkung der Finanzierungskosten durch den Einsatz ausländischer Finanzierungsgesellschaften

Series:

Gerhard Steven and Universität Münster

Multinationale Unternehmen verfügen über zahlreiche Möglichkeiten, ausländische Tochtergesellschaften mit finanziellen Mitteln zu versorgen. Eine wesentliche Bedeutung für die Auswahl der Finanzierungsalternative kommt der Steuerbelastung zu. Da Deutschland im internationalen Vergleich ein Hochsteuerland ist, bietet es sich an, die Finanzierung ausländischer Tochtergesellschaften nicht durch die deutsche Muttergesellschaft vorzunehmen, sondern durch eine ausländische Finanzierungsgesellschaft in einem Niedrigsteuerland. In dieser Arbeit wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten bestehen, die Steuerbelastung der Finanzierung ausländischer Tochtergesellschaften durch den Einsatz einer ausländischen Finanzierungsgesellschaft zu verringern und welche steuerrechtlichen Grenzen hierbei beachtet werden müssen.
Aus dem Inhalt: Typen von Finanzierungsgesellschaften - Das Problem der Doppelbesteuerung von Kapitalerträgen und Kapital - Die steuerliche Abzugsfähigkeit von Zinszahlungen - Standorte für Finanzierungsgesellschaften - Die Vermeidung der Hinzurechnungsbesteuerung - Die Steuerbelastung bei Finanzierung ausländischer Tochtergesellschaften durch die Muttergesellschaft im Vergleich zur Finanzierung durch eine ausländische Finanzierungsgesellschaft.