Show Less
Restricted access

«Kerle statt Köpfe¿»

Zur Geschichte der Schule in Mecklenburg und Vorpommern 1932-1945

Series:

Hermann Langer

Der Autor legt mit diesem Band erstmals eine Geschichte der Schule Mecklenburgs und Vorpommerns in der NS-Zeit vor. Er weist nach, wie das NS-Regime die Lehrerschaft «gleichschaltete», den Unterricht politisierte, die Schule der «Neuordnung» unterwarf und sie auf Kriegskurs brachte. Hervorzuheben ist, daß er neben offiziellen Erlassen, Richtlinien und anderen Dokumenten vor allem auch Schuljahresberichte, -chroniken, -protokolle, Erinnerungen von Zeitzeugen und Schülerarbeiten mit einbezieht. Sie ermöglichen Einblicke in den Schulalltag jener Jahre. Die Arbeit trägt dazu bei, einen Teilabschnitt verdrängter Geschichte freizulegen. Sie bietet viele Materialien für die Friedenserziehung an den Bildungseinrichtungen an.
Aus dem Inhalt: «Gleichschaltung» der Lehrerschaft - Politisierung und «Neuordnung» der Schule - Schule und Hitlerjugend - Landjahr, Pflichtjahr usw. - NS-Eliteschulen in der Region - Schule auf Kriegskurs - Schulfrei für den Krieg! - Schüler-Soldaten - Schule im Untergang.