Show Less
Restricted access

Luthers Stellung zum Heidentum im Spannungsfeld von Tradition, Humanismus und Reformation

Series:

Herbert Blöchle

Die vorliegende Untersuchung geht der in der Lutherforschung bislang nur unter bestimmten Teilaspekten behandelten Frage der Stellung Luthers zum Heidentum nach. Sie kommt zu dem Ergebnis, daß seine intensive Beschäftigung mit dem Heidentum, wozu ihm entscheidende Anstöße von der Heiligen Schrift, dem Humanismus sowie dem Islam vermittelt worden sind, für ihn weit mehr als nur eine marginale Bedeutung hat. Hauptsächliches Kriterium seiner Bewertung des Heidentums ist eine reformatorische Theologie. Die Untersuchung bietet eine umfassende Gesamtsicht, womit sie einen eigenständigen und weiterführenden Beitrag zur Lutherforschung leistet.
Aus dem Inhalt: Luthers Begegnung mit dem Heidentum - Luthers biblisch-theologische Stellung zum Heidentum - Luthers Stellung zur griechisch-römischen Antike - Luthers Stellung zum Islam und zu den Türken - Luthers kritisch-religionsvergleichende Stellung zum Heidentum - Luthers Stellung zum Heidentum im Christentum - Schlußwort.