Show Less
Restricted access

Postmodernes Konversationstheater- Wolfgang Bauer

Wolfgang Bauer

Series:

Dieter Wenk

Diese Arbeit versteht sich als Fortsetzung - wenn auch mit geänderten, nämlich postmodernen, Vorzeichen - der von G. Melzer initiierten wissenschaftlichen Beschäftigung mit dem Werk W. Bauers. Die Theatertexte des Grazer Autors aus den Jahren 1975 bis 1990 werden in Beziehung gesetzt zu verschiedenen Konzeptionen postmodernen Theaters. Der Verfasser greift dabei auf Überlegungen zurück über die Funktionsweise von Konversation, als deren Gesetz Unterbrechung postuliert wird.
Aus dem Inhalt: Against Representation - Unterbrechung als Gesetz von Konversation (Lacan) - Modellüberlagerungen als postmoderne Reformulierung von Unterbrechung.